Transferübersicht

Es wird Zeit euch von unseren Transfers zu berichten.

Kurz um gab es 11 Zugänge und nur 7 Abgänge. Der Kader wurde aufgestockt um Ausfälle besser verkraften zu können und auch in der Reservemeisterschft wieder mit dem notwendigen Anstand antreten zu können.

Mit den 6 Zugängen die 20 Jahre oder jünger sind wurde auch die Verjüngerung des Kader weiter vorangetrieben.

Die Talente so ist Trainer Igor JOVIC überzeugt werden sich schon in kurzer Zeit an sein System gewöhnen und den sportlichen Aufwind weiter verstärken.

Unter den Wechseln sind auch zwei die für die Stadtliga nicht alltäglich sind:

So konnte mit Boris GROZDIC ein Spieler aus dem Nachwuchs des Serie A Team von U.S. Palermo an den Verein gebunden werden.

Der Puplikumsliebling Milan PETOSEVIC heuerte nach seinen Einsätzen für den FavAC in der 2. Leistungsstufe des Amerikanischen Verband an und wird künftig in der Western Conference der USL für den St. Louis FC auflaufen.

Wir wünschen allen Abgängen das Beste für Ihren weiteren Werdegang, vielleicht sieht man den ein oder anderen in Zukunft wieder in unserem Dress an der Kennerroad. Wir freuen uns aber auch über einen privaten Besuch.

Verstärkt in Breite und Tiefe des Kaders gehen mit viel Tatendrang in die Frühjahrssaison und freuen uns auf die Rückrunde.

Zugänge:

Anton POPOV (1989) kommt vom SC Hütteldorf
Alexander KOPPITZ (1990) kommt vom SG Traiskirchen
Draze PANIC (1991) kommt vom SK Kühnsdorf
Aleksandar IVANOVIC (1992) kommt vom FC Karabakh
Slobodan RAKIC (1994) kommt vom Kronberg
Borisz GROZDIC (1996) kommt vom U.S. Palermo U 19
Tomislav KRALJEVIC (1996) kommt vom FC Stadlau
Velibor PJANIC (1996) kommt aus Bosnien zu uns
Vahid BRONJA (1998) kommt vom SV Donau
Ramin SHEHAD (1997) kommt vom 1. Simmeringer SC
Alban MEMEDI (1998) kommt vom Rennweger SV

 

Abgänge:

Milan Petosevic zum St. Louis FC
Dimche Shoposki zum 1. SC Simmering
Turgay Sersan zum SV Donau
Denis Omerovic kehrt zurück zu Union AC Mauer
Nenad Regojevic zum SV Schwechat
Amir Mahmoud Samadani zum USV Nappersdorf
Safet Omerbegic wechselt ins Ausland

Share
Tags: No tags

Leave a Comment